Tolle Reiseziele in Europa: Die zauberhafte Stadt Málaga im schönen Süden Spaniens

Kennst du schon Málaga – die hübsche Stadt im Süden Spaniens? Nein? Dann lass mich dich überzeugen warum du die zweitgrößte Stadt Andalusiens unbedingt besuchen solltest – ein kleiner Vorgeschmack: Tolle Strände, malerische Berge und ein lebendiges Stadtleben warten auf dich!

 
Ein herrlicher Ausblick über Málaga, Spanien

~ Ein wunderschöner Ausblick auf Málaga ~

(Bildnachweis: iStock/IrinaSafronova)

 

Spannende Orte gibt es ja wie Sand am Meer. So viele, dass man sich oft gar nicht entscheiden kann, wo denn nun die nächste Reise hingehen soll. Vor allem in Europa sind wir da ganz schön verwöhnt, denn hier trifft eine lange Geschichte auf interessante Kulturen, angenehme Mentalitäten und herrliche Landschaften, sodass wir viel Schönes und Einzigartiges direkt vor der Haustür haben.

Ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber meine Liste an Zielen in Europa, die ich unbedingt erkunden möchte, ist endlos lang!

Neben der Cinque Terre in Italien, der rauen Küste von Portugal und den vielen kleinen griechischen Inseln, steht vor allem das kleine Städtchen Málaga an der südlichen Küste Spaniens ganz oben auf meiner Liste!

Spanien hat es mir ohnehin schon mächtig angetan und zieht mich immer wieder auf’s Neue in seinen Bann. Die lebhafte Hauptstadt, offene und lebenslustige Menschen, der angenehme Klang der spanischen Sprache, hervorragendes Essen, eine herrliche Landschaft, mildes Klima und viele spannende Orte sind nur ein paar der Gründe warum es mich immer wieder nach Spanien zurückzieht.

Bevor ich mich aber in einer Liebeserklärung an dieses schöne Land verliere, möchte ich dir erstmal nur einen kleinen Teil vorstellen und der liegt ganz im Süden, an der beliebten Costa del Sol und damit auch direkt am Mittelmeer.

Wer weiß, vielleicht suchst du ja gerade nach ein wenig Inspiration für deine nächste Reise und lässt dich von meiner Begeisterung für das nette Mittelmeerstädtchen anstecken?!

Jetzt aber Vorhang auf für Málaga und für all die Gründe, warum die entspannte Stadt an der Costa del Sol soweit oben auf meiner Wunschliste steht.

 
 

Herrlich entspannt und typisch spanisch – die einzigartige Atmosphäre zieht dich ganz schnell in ihren Bann

 

Die Straßen von Malaga, Spanien

~ Ein Blick in die Straßen von Málaga ~

(Bildnachweis: iStock/Neonyn)

 

Die Top Sehenswürdigkeiten von Málaga hast du wirklich relativ schnell erkundet. Das macht sie allerdings keinesfalls weniger spektakulär.

Da wäre zum Beispiel die einmalige Aussicht von der Burganlage des Castillo de Gibralfaro, von der aus du nicht nur eine traumhafte Aussicht auf die Stadt und das Meer genießt, sondern auch direkt einen Blick in die schöne Stierkampfarena erhaschen kannst.

Außerdem kannst du dich im Palastbereich des Alcazaba von Málaga in die maurische Vergangenheit zurückversetzen lassen oder bei den römischen Ausgrabungen noch einen Schritt weiter in der Geschichte zurückgehen. Auch auf den Spuren von Picasso kannst du in Málaga wandeln und viele seiner Gemälde bewundern, denn immerhin ist der berühmte Maler hier geboren.

Toll ist aber vor allem die Altstadt, die du bei einem Spaziergang durch die zahlreichen winzigen Gassen rund um die Kathedrale de la Encarnación ausgiebig entdecken kannst.

Und genau hier ist es auch, wo für mich der ganze Zauber erst richtig anfängt!

Denn den tatsächlichen Reiz von Málaga machen für mich wirklich nicht die schönen Sehenswürdigkeiten aus, sondern viel mehr die herrlich entspannte und erfrischend spanische Atmosphäre, die hier aus allen Winkeln strömt. So ansteckend ist sie, dass du gar nicht anders kannst, als dich vollkommen von ihr mitreißen zu lassen!

Zahlreiche Bars und Straßencafés locken mit leckeren Tapas und erfrischenden Cañas. Es herrscht eine ansteckend gute Stimmung, die Menschen sind offen und heißen dich in ihrer Mitte willkommen und dank des guten Wetters findet das Leben größtenteils im Freien statt. Außerdem ist das Meer zum Greifen nah, die Palmen verbreiten Urlaubsstimmung und die Berge sorgen für ein wunderschönes Panorama.

Bekommst du da nicht auch Lust sofort in den Flieger zu steigen?

 
 

Egal zu welcher Jahreszeit – die Sonne zeigt sich oft und gerne und zaubert dir immer wieder ein glückliches Lächeln ins Gesicht

 

Der schöne Strand Playa La Malagueta in Málaga

~ Der schöne Playa La Malagueta in Málaga ~

(Bildnachweis: Ayuntamiento de Málaga)

 

Ich liebe die Wärme! Und damit bin ich sicher nicht allein…

Was gibt es Schöneres als dich an einem herrlichen Frühlingsnachmittag von den wohlig wärmenden Strahlen der Sonne an der Nase kitzeln zu lassen und dabei in einem netten Straßencafé genüsslich das muntere Treiben der vorüberziehenden Fußgänger zu beobachten? Noch schöner wird dieser Moment, wenn du ihn auch im Dezember oder Januar erleben kannst und das ist in Málaga durchaus möglich!

Während im restlichen Europa frostige Temperaturen und sogar Minusgrade an der Tagesordnung stehen, bleibt es in Málaga auch im Winter angenehm mild, sodass Tagestemperaturen von 15 Grad und mehr alles andere als ungewöhnlich sind.

Mit seiner südlichen Lage hat die Stadt einfach das Glück ganzjährig ein angenehm subtropisches Mittelmeerklima zu genießen und wird durch die Bergkette zusätzlich vor kühlen Nordwinden geschützt.

Neben den milden Wintern gibt es deshalb auch heiße Sommermonate, an denen du dich zur Abkühlung genüsslich an einem der vielen Stadtstrände in die Fluten stürzen kannst.

Als wäre das nicht schon genug, kommen dazu noch mehr als 300 Sonnentage im Jahr, die natürlich jederzeit für richtig gute Laune sorgen.

Eigentlich bin ich damit alleine schon vollkommen von der Stadt überzeugt!

 
 

Ein schönes Meer und hohe Berge in ultimativer Nähe – mehr kann man sich fast gar nicht wünschen

 

Der Hafen von Málaga und das schöne Panorama

~ Die nette Hafenpromenade von Málaga und das tolle Bergpanorama im Hintergrund ~

(Bildnachweis: Ayuntamiento de Málaga)

 

Auf einer Seite das Meer, auf der anderen die Berge. Dazu ein entspannter Ort, der alle städtischen Vorzüge mit sich bringt und gleichzeitig viel Ruhe bietet, wenn du sie suchst – klingt das für dich nicht auch vollkommen perfekt?

Hier musst du dich nicht entscheiden, ob du lieber in die Berge oder an den Strand möchtest, denn beides ist zum Greifen nah.

16 Stadtstrände hat Málaga, die alle gut erreichbar sind und durch eine nette Strandpromenade vom städtischen Trubel abgeschirmt werden. An manchen geht es wuselig zu, andere sind viel ruhiger – da liegt es ganz bei dir zu entscheiden, wo du dich am wohlsten fühlst.

Falls dir das noch nicht genug ist, gibt es natürlich auch noch den langen Küstenabschnitt der Costa del Sol, an dem sich ein Strand an den nächsten reiht und nette Fischerdörfchen nur darauf warten von dir entdeckt zu werden.

Auf der anderen Seite hast du aber auch die Berge der Sierra de Mijas und der Montes de Málaga direkt vor der Haustür, wo du die herrlich frische Luft genießen und mal richtig tief durchatmen kannst. Zahlreiche Wanderwege geben hier den Blick auf die wunderschöne Mittelmeerküste frei und lassen dich bei dem herrlichen Panorama sicher ins Träumen geraten.

Wenn du nach einem entspannten Tag am Strand oder in den Bergen schließlich in die Stadt zurück kommst, dann wartet auch noch ein großes Angebot an abendlichen Beschäftigungen auf dich, bei dem es kaum schwer fallen wird das richtige zu finden, um deinen Tag gebührend ausklingen zu lassen.

Einfach herrlich, wenn man alles an einem Ort vereint hat und sich nicht entscheiden muss!

 
 

Unendlich viele tolle Ausflugsziele in der Umgebung warten nur darauf von dir erkundet zu werden

 

Die Puente Nuevo in Ronda, Andalusien (Spanien).

~ Sonnenuntergang an der Puente Nuevo in Ronda ~

(Bildnachweis: iStock/bbsferrari)

 

Nicht nur Málaga selbst hat viel zu bieten, auch die Umgebung ist wunderschön! So schön sogar, dass viele Besucher die Stadt einfach links liegen lassen und nur als Startpunkt ihrer Andalusien-Reise sehen. Ein fataler Fehler wie ich finde, aber bei so vielen reizvollen Zielen, kann man das wohl gerade noch verzeihen.

Ob ausgedehnte Tagesausflüge oder gleich ein längerer Roadtrip – beides ist möglich und Auswahl gibt es mehr als genug!

Einen Mietwagen kannst du dir ganz einfach am Flughafen oder direkt in der Stadt ausleihen (zum Beispiel bekommst du einen Mietwagen ab Málaga bei Avis) und schon kann deine Erkundungstour durch den schönen Süden Spaniens beginnen!

An der Costa del Sol kannst du auf der Autobahn A-7 ganz gemütlich an der Küste entlang fahren und dabei neben der tollen Aussicht auch noch nette, kleine Dörfer, beliebte Touristenziele wie Marbella und viele schöne Strände erkunden. Achtung aber: Die AP-7 verläuft fast parallel, weniger direkt an der Küste und muss bezahlt werden.

Irgendwann wirst du schließlich Gibraltar erreichen, das von weitem zwar ziemlich toll zu sehen ist, von nahem aber doch ein wenig enttäuschen kann. Was macht das aber schon, wenn du von hier doch einfach mal nach Afrika rüber schauen kannst!

Fährst du noch ein wenig weiter, wartet zwischen Tarifa und Cádiz mit der Playa Bolonia einer der wohl schönsten Strände Spaniens auf dich. Cádiz selbst ist allerdings auch ganz toll und sicher einen ausgedehnten Abstecher wert.

Im Hinterland von Málaga erreichst du schon bald den malerisch gelegenen Ort Ronda, der zu den ältesten Städten Europas gehört. Einzigartig ist er vor allem, weil seine Altstadt hoch über einem rundum steil abfallenden Felsplateau liegt und durch eine knapp 100 Meter tiefe Schlucht von seinem jüngeren Stadtteil getrennt ist. Das sieht natürlich unglaublich aus!

Auch die andalusischen Städte sind alle wirklich schön, sodass es sich durchaus lohnt ein wenig mehr Zeit in Sevilla und Córdoba zu verbringen und auch Granada einen Besuch abzustatten, das sich übrigens auch als idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen in der Sierra Nevada anbietet.

 

Hier findest du weitere Tipps für einen Roadtrip mit dem Mietwagen ab Málaga

 

Und hast du jetzt auch Lust bekommen Málaga zu entdecken?

 

Also ich möchte am liebsten sofort los! Vor allem jetzt wo der Frühling langsam vor der Tür steht und ich es sowieso kaum erwarten kann die dicke Jacke endgültig in den Schrank zu verbannen und die kurzen Sachen rauszukramen.

Ich hoffe dir hat meine kleine Vorstellung gefallen! Wenn du noch weitere Tipps zu Málaga oder zu anderen schönen Orten in Spanien hast, dann freue ich mich riesig darüber in den Kommentaren davon zu lesen!

Viel Spaß in Spanien! 🙂

 
Die Kathedrale und der hübsche Patio de los Naranjos bei Nacht

~ Die Kathedrale und der hübsche Patio de los Naranjos bei Nacht ~

(Bildnachweis: Ayuntamiento de Málaga)

 

Dieser Artikel ist mit Unterstützung der Avis Autovermietung entstanden. Alle Gedanken und Meinungen gehören ganz und gar mir und wurden in keinster Weise beeinflusst.

Teile meinen Artikel mit deinen Freunden!
Sichere dir jetzt dein Ratgeber-Exemplar für drei ganz besondere Städtereisen!

4 Kommentare

  1. Andalusien ist ja meine zweite Heimat, meine Mutter ist aus Granada. Ich liebe Andalusien und du hast es in deinem text sehr gut beschrieben. Danke für den Post und viele Grüße aus Berlin, Chris

    • Ach ja Granada…wie schön! Der Ort steht auch ganz weit oben auf meiner Wunschliste! Eine wunderschöne zweite Heimat hast du da…

  2. Wow! Hammer-Artikel und super Fotos!! Wir sind auch Spanien-Fans, aber nach Malaga haben wir es leider noch nicht geschafft… Um auf Deine Frage zu antworten: Ja!! Ich habe sofort Lust dorthin zu reisen!! Danke für die tollen Eindrücke! Lieber Gruss, Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.