Wie du Fiverr nutzen kannst, um dein erstes Geld als Freelancer zu verdienen

Möchtest du dich als Freelancer versuchen, weißt aber nicht, wie du die ersten Kunden finden kannst? Dann habe ich den richtigen Tipp für dich, der dir helfen wird als Freelancer dein erstes Geld zu verdienen und wichtige Erfahrungen zu sammeln.
 

So kannst du mit Fiverr dein erstes Geld als Freelancer verdienen 

Im letzten Artikel habe ich dir gezeigt, dass sich Freelancing perfekt dafür eignet das erste Geld auf deinem Weg zu einem selbstbestimmten, ortsunabhängigen Business zu verdienen.

In dieser Woche möchte ich darauf etwas genauer eingehen und dir eine Möglichkeit vorstellen mit der du es schaffen kannst schnell und einfach deine ersten Kunden zu finden.

Wie funktioniert Fiverr?

 
Fiverr ist eine Internet-Plattform auf der du dich anmelden kannst, um jegliche Art von Dienstleistungen zu kaufen oder anzubieten.

Die angebotenen Tätigkeiten nennen sich Gigs und sind für einen Einstiegspreis von 5 Dollar erhältlich. Je nach Umfang des zu erledigenden Jobs steigert sich die Anzahl der benötigten Gigs und somit auch der Preis.

Dabei reichen die angebotenen Gigs von der Gestaltung eines Buchcovers, über die Vertonung eines Texts, bis hin zur Programmierung einzelner Webseiteninhalte. Sogar eine Muschelnachricht im Sand oder einen ausformulierten Liebesbrief kannst du über die Plattform bestellen.

Für dich ist dies aus zweierlei Hinsicht interessant, denn zum einen kannst du auf Fiverr Anbieter finden, die von dir benötigte Arbeiten günstig ausführen, aber zum anderen kannst du Fiverr nutzen, um die ersten Kunden für dein Freelancing-Business zu finden.

Es ist sogar ziemlich einfach auf der Plattform als Freelancer loszulegen.

Alles was du dafür tun musst, ist einen Gig erstellen, in dem du genau beschreibst, was du für den Preis von 5 Dollar anbietest. Später kannst du dann auch Extras hinzufügen, über die du umfangreichere Jobs für einen höheren Preis anbieten kannst.
 
Im folgenden Bild siehst du, wie die Vorlage zur Erstellung eines neuen Gigs bei Fiverr aussieht.
 
Vorlage zur Erstellung eines neuen Gigs bei Fiverr
 
Sobald du das erledigt hast, kann jeder dein Angebot finden und deinen Gig bestellen und schon kannst du mit der Arbeit beginnen!

Natürlich wirst du am Anfang nicht gleich oben in der Suche erscheinen und auch fehlende Bewertungen werden einige Kunden davon abhalten bei dir zu bestellen.

Weiter unten im Artikel habe ich jedoch ein paar Tipps für dich, damit du von deinen potentiellen Kunden besser und schneller gefunden wirst.

Ist der Gig einmal bestellt, wird deine Arbeit ganz unkompliziert per PayPal bezahlt.

Allerdings gehen die Bezahlungen zunächst nicht direkt auf dein PayPal Konto, sondern werden solange in deinem Fiverr-Konto akkumuliert, bis du eine Auszahlung beantragst, die ebenfalls über PayPal abgewickelt wird.

So kann dein erfolgreicher Gig auf Fiverr aussehen

 
Um dir eine bessere Vorstellung zu geben, wie dein erster Gig bei Fiverr aussehen könnte, möchte ich dir als Beispiel einen unserer Gigs vorstellen.

In dem Gig haben wir angeboten für 5 Dollar 200 Wörter vom Englischen ins Deutsche zu übersetzen. Als Extra konnte dann unter anderem eine höhere Wortzahl oder die Lieferung innerhalb von 24 Stunden gewählt werden.

Über diesen Gig erhielten wir jedoch nicht nur Anfragen für kleine Übersetzungstexte, sondern auch für einige größere Projekte. So haben wir zum Beispiel auch ganze Webseiten oder kleinere E-Books übersetzt.

Da wir in dem Gig auch andere Sprachenpaare erwähnt haben, für die wir Übersetzungen anbieten können, kamen auch dazu regelmäßig Anfragen.
 
Beispiel meines Übersetzungs-Gigs bei Fiverr
 
Am Anfang lief es wirklich langsam an und bei der ersten Bestellung fragen wir uns bis heute, wie es möglich war, dass uns tatsächlich jemand gefunden hatte.

Nachdem aber die ersten positiven Bewertungen eingestellt wurden, kamen nach und nach immer mehr Aufträge, sodass wir irgendwann sogar täglich mehrere Bestellungen erhielten und darüber nachdenken mussten, wie wir die Übersetzungsarbeit weitergeben und skalieren können.

Die Kunden waren dabei völlig unterschiedlich. Einige waren tatsächlich nur auf ein Schnäppchen aus, andere schätzten eine qualitativ hochwertige Arbeit viel mehr und waren auch bereit, für diese entsprechend zu zahlen.

Vor allem haben sich aus der Arbeit aber auch langfristige Geschäftsbeziehungen außerhalb von Fiverr entwickelt, sodass wir mit einigen Kunden inzwischen an ganz anderen Projekten arbeiten, die mit reinen Übersetzungen nichts mehr zu tun haben.

Natürlich war es ein langer Lernprozess, bis wir bei Fiverr wirklich durchstarten konnten, doch für uns hat es sich durchaus gelohnt, da wir nicht nur das erste Geld Online verdienen konnten, sondern auch viel über den Umgang mit Kunden und über das Setzen von passenden Preisen lernen konnten.

Lohnt sich Fiverr als Freelancer?

 
Während du auf der Plattform tatsächlich die Möglichkeit hast unheimlich schnell die ersten Aufträge an Land zu ziehen, ohne dass du dafür aktiv auf potentielle Kunden zugehen musst, hat Fiverr allerdings auch einige Nachteile.

Wie auch bei anderen Freelancing Plattformen, konkurrierst du auf Fiverr mit Anbietern aus Billiglohnländern, wie Indien, Pakistan oder China, mit deren Preisen du natürlich nicht einmal annähernd mithalten kannst und auch nicht solltest.

Das Gute daran ist, dass die Kunden mit denen du zusammenarbeiten möchtest, ohnehin nicht nach solchen Dumping-Angeboten suchen. Auch auf Fiverr gibt es viele Menschen, die nach qualitativ hochwertigen Arbeiten suchen und die haben nun mal auch einen höheren Preis.

Dennoch muss dir aber bewusst sein, dass du bei Fiverr nicht reich werden wirst. Selbst wenn du deine Preise am oberen Ende ansetzt, bleibt dein Stundenlohn noch immer nicht wettbewerbsfähig. Noch dazu behält Fiverr eine saftige Provision in Höhe von 20 Prozent ein, was wirklich frustrierend sein kann.
 
Fiverr ist zwar praktisch für den Einstieg als Freelancer, hat aber auch Nachteile
 
Fiverr ist dann richtig für dich, wenn du dich ausprobieren und erste Erfahrungen sammeln möchtest. Du lernst dich zu positionieren, mit Kunden zu kommunizieren und wie du dich bei Preisverhandlungen verhalten solltest.

Außerdem ist Fiverr perfekt für den Anfang geeignet, wenn es darum geht erste Kundenbeziehungen aufzubauen.

Ist das Vertrauen einmal da, solltest du die Zusammenarbeit allerdings so schnell wie möglich außerhalb der Plattform weiterführen und so langfriste Geschäftsbeziehungen aufbauen, die sich oft auch auf viele weitere Bereiche ausweiten können.
 
Fiverr ist nicht für dich geeignet, wenn du bereits professionell auf einem Gebiet arbeitest und einen etablierten Kundenkreis hast. Dein Verdienst auf Fiverr würde sich einfach nie rentieren.

Weiterhin musst du dir gut überlegen wieviel Zeit du benötigst, um eine Bestellung fertigzustellen. Da Fiverr 20 Prozent pro Gig einbehält, bleiben dir lediglich vier Dollar. Du solltest also möglichst nicht länger als 30 Minuten Arbeitszeit für einen Gig benötigen.

Natürlich entwickelt sich das aber auch mit der Zeit. Ich selbst habe für meine Übersetzungen am Anfang noch bedeutend länger gebraucht. Inzwischen geht es viel besser.

Aber genau deshalb ist Fiverr ja auch perfekt für den Einstieg, denn hier hast du einfach die Möglichkeit dich auszuprobieren, langsam zu lernen und deine ersten Erfahrungen zu sammeln. Wenn du das erreicht hast, solltest du ohnehin weiterziehen und deine Aufträge woanders akquirieren.
 

Vor- und Nachteile auf einen Blick

 
VorteileNachteile

Einfacher und schneller Einstieg Geringer Verdienst
Aufbau langfristiger Geschäftsbeziehungen möglich Viel Konkurrenz aus Billiglohnländern
Kunden kommen auf dich zu – keine Bewerbung nötig Viele Anbieter, die minderwertige Ergebnisse liefern
Aktive Bewerbung um Aufträge möglich Hohe Provision (20%), selbst auf Trinkgeld
Vordefinierter Preis – keine langen Verhandlungen Zeitpunkt und Umfang neuer Aufträge nicht planbar
Individuelle Angebotserstellung möglich Kommunikation außerhalb der Plattform nicht gestattet
Trinkgeld für gute Arbeit möglich Unflexible Preisgestaltung

 
 

In der letzten Woche habe ich dir gezeigt,wie du durch Freelancing den perfekten Einstieg in die ortsunabhängige Arbeit findest und in der nächsten Woche gebe ich dir wichtige Tipps, die dir helfen werden schnell die ersten Aufträge bei Fiverr zu erhalten!

 

Gehe hier zu Fiverr und erstelle direkt deinen ersten Gig!

 

Hast du selbst schon Erfahrungen mit Fiverr gesammelt oder vielleicht Fragen zur Plattform oder zum Freelancing an sich? Dann hinterlasse diese gleich in den Kommentaren!

 
 

Teile meinen Artikel mit deinen Freunden!
Sichere dir jetzt dein Ratgeber-Exemplar für drei ganz besondere Städtereisen!

Ein Kommentar

  1. Spitzen Artikel. Ich sehe Fiverr als guten Startpunkt um auszutesten ob man mit seinen Dienstleistungen erfolgreich ist und es auch den Kunde gefällt was man abliefert.

    Es gibt dazu auch ein kleines ebook auf Amazon welches „Der Fiverr Leitfaden“ heißt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.