Alte Wünsche, neue Ziele

Jahresplanung…wie staubig das klingt! Und noch dazu kostet es viel Zeit. Doch wenn du dich erst einmal hinsetzt und über das vergangene und kommende Jahr nachdenkst, wirst du schnell merken, wie viel Motivation du daraus ziehst und wie schön es ist die vergangenen Momente zum Leben zu erwecken.

Jahresplanung 2016 - auf dem Weg zum Ziel 

Es ist kaum zu glauben, doch schon wieder ist ein Jahr vorbei!

Höchste Zeit also für uns die vergangenen Monate zu reflektieren und über unsere Wünsche und Ziele für das neue Jahr nachzudenken.

Das gleiche haben wir bereits vor einem Jahr getan.

Damals sah unsere Welt noch völlig anders aus. Bei schönstem Sonnenschein und Vogelgezwitscher und mit reichlich frischen Kokosnüssen haben wir uns unsere Jahresplanung auf der Terrasse unseres kleinen Strandhäuschens vorgenommen.

Auch unsere Ziele sahen damals noch ganz anders aus.

In diesem Jahr umgibt uns das absolute Gegenteil, denn die Fragen nach Erfolgen, Misserfolgen und neuen Zielen haben wir uns dieses Mal kuschelig eingemummelt mit einer heißen Tasse Tee vor dem wärmenden Ofen gestellt.

Wie du siehst, hat sich schon in der Hinsicht ziemlich viel verändert.

Unsere Errungenschaften – was in 2015 gut lief

Im letzten Jahr haben wir unheimlich viel gesehen und erlebt und durften einige neue aufregende Orte und Kulturen entdecken. Unsere Zeit in Costa Rica war einmalig und auch die Reisen danach waren alle wunderschön.

Neben den Reisen haben wir aber auch beruflich einige Meilensteine geschafft.

So haben wir endlich unser Gewerbe in Deutschland angemeldet, was uns viel Zeit und Nerven gekostet hat.

Auch das Thema Affiliate Marketing beherrschen wir inzwischen sehr gut. Nachdem wir vor einem Jahr kaum wussten was sich hinter dem Begriff verbirgt, sind inzwischen einige Webseiten entstanden, die uns einen netten Nebenverdienst beschaffen und durch die wir unheimlich viel gelernt haben.

Was sich ebenfalls überraschend gut entwickelt hat, sind die Übersetzungen. So entstanden aus einer fixen Idee inzwischen einige langfristige Kundenbeziehungen, sodass uns das Thema auch im neuen Jahr weiterhin begleiten wird.

Durch unsere Rückkehr nach Europa konnten wir auch endlich einige Ideen angehen, die uns schon viel zu lang beschäftigt hatten. Die meisten haben wir jedoch gänzlich abgehakt oder vorerst auf Eis gelegt, was gut und notwendig war, um uns endlich auf wenige ausgewählte Dinge fokussieren zu können.

Ich persönlich bin sehr glücklich, dass ich mich im Mai endlich dazu durchgerungen habe diesen Blog zu starten. Nie hätte ich erwartet, wieviel Freude ich am Schreiben finden würde und inzwischen möchte ich es nicht mehr missen.

Auch darüber wie sich mein Spanisch inzwischen entwickelt hat, bin ich sehr zufrieden. Natürlich gibt es da noch immer Verbesserungspotential, doch ich bin sehr froh, wie gut es klappt und auch sehr zuversichtlich, dass es immer besser werden wird, vor allem wenn ich endlich das Teufelchen von meiner Schulter schnipse, dass mich zu oft davon abhält mich selbst ein wenig mehr zu trauen.

Was in 2015 nicht so gut lief

Während all die Reisen zwar wunderschön waren, wurde es jedoch höchste Zeit für uns konkreter zu werden und unserem Vorhaben eine solidere Basis zu geben.

Klar war, dass wir eine rechtliche Basis benötigen, um unsere Ideen weiterhin umsetzen zu können. Dass es jedoch solch ein langer und holpriger Weg werden würde, um herauszufinden wo und wie wir das genau tun würden, haben wir nicht erwartet.

So hat uns nicht nur die Gewerbeanmeldung viel Zeit gekostet, sondern auch alles was damit einhergeht, wie die Krankenkasse, Wohnsitzanmeldung oder auch steuerrechtliche Fragen.

Ebenfalls ein langer Lernprozess war es für uns zu erkennen, dass es enorm wichtig ist uns nur auf eine Sache zu konzentrieren und diese dafür konsequent zu verfolgen. Zu oft sind wir im letzten Jahr den unterschiedlichsten Ideen gleichzeitig nachgegangen, ohne auch nur eine davon wirklich intensiv durchziehen zu können.

Auch in unserer täglichen Arbeit fehlt oftmals der Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge. Oft lassen wir uns von Kleinigkeiten ablenken, die für den Erfolg oder Misserfolg einer Sache völlig unwichtig sind.

Außerdem haben wir uns auch viel ablenken lassen und Entscheidungen auf der Suche nach der perfekten Lösung zu lange hinausgezögert.

„Priorisierung“ und „Fokus“ werden also DIE Leitworte für 2016.

Neue Ziele für 2016

Um unsere Ziele für das neue Jahr zu definieren, haben wir uns zunächst eine wichtige Frage gestellt…
 

Wo möchte ich in einem Jahr stehen?

Am Ende von 2016 werde ich einige neue spannende Länder bereist haben, eine genauso glückliche Beziehung führen und ein Business haben, dass meinen Vorstellungen entspricht, mir Spaß macht, Flexibilität gibt und Gewinne erwirtschaftet.

 
Mit der Beantwortung dieser Frage wussten wir genau, wo es in 2016 hingehen soll und wir konnten unsere Ziele an diesem Wunsch orientieren.

So ist unser wichtigstes Ziel wieder mehr Struktur und Fokus in unsere Arbeitsabläufe zu bringen.

Deshalb werden wir wöchentlich, monatlich und quartalsweise über die jeweils anstehenden Ziele sprechen und darüber, welche Aufgaben wir angehen müssen, um sie zu erreichen.

Außerdem werden wir uns mehr darauf konzentrieren jeden Tag, die Aufgabe zuerst anzugehen, die wirklich wichtig ist, anstatt uns in unwichtigeren Kleinigkeiten zu verlieren.

Gleichzeitig sollen unsere Tage aber auch eine gesunde Mischung aus Arbeit und Freizeit beinhalten, was wir ebenfalls durch die bessere Nutzung und Planung der Arbeitszeiten erreichen möchten.

Konkret wird der Verkauf von Produkten über Amazon ein großes Thema für die nächsten Monate werden. Dafür möchten wir schnellstmöglich Produkte herstellen lassen, die dann über die Plattform verkauft werden sollen.

Ein aufregendes Thema, auf das wir schon unheimlich gespannt sind!

Auch die Übersetzungen werden weiterhin ihren Platz finden. So werden wir uns in diesem Bereich professioneller aufstellen und neue Akquisemöglichkeiten ausschöpfen. Hier kannst du dir schon einmal die neue Webseite ansehen.

Neben dem beruflichen gibt es natürlich auch privat einige Ziele, die wir in 2016 verfolgen werden.

So werden wir bis zum Frühjahr natürlich so viel Ski zu fahren, wie es nur geht und auch unsere große Leidenschaft das Reisen wird sicher nicht zu kurz kommen

Worauf ich mich besonders freue, ist unsere kleine Vereinbarung, die wir schon im letzten Jahr in ähnlicher Form hatten…

Jeden Monat werden wir uns an einem Tag abwechselnd überraschen, sei es mit einer Unternehmung, einem Restaurantbesuch oder etwas ähnlich Schönem.
 

Was jedoch bei all den Zielen und Wünschen am Ende wirklich wichtig bleibt…

…ist, dass wir an so vielen Abenden wie möglich auf unseren Tag zurückblicken werden und glücklich und zufrieden sind. Am Ende ist das alles was zählt.

 

Was sind deine Ziele für 2016? Teile deine Erfahrungen gleich in den Kommentaren!

Hier kannst du lesen wie du deine Ziele an deinen idealen Lifestyle anpasst!

 
 

Teile meinen Artikel mit deinen Freunden!
Sichere dir jetzt dein Ratgeber-Exemplar für drei ganz besondere Städtereisen!

2 Kommentare

  1. Priorisierung und Fokus könnten auch meine Leitworte für 2016 sein. Es gibt so viel zu tun beim Aufbau eines Online Business und man sollte sich immer wieder die 20% vor Augen führen, die 80% des Erfolges bringen. Ich verzettele mich auch immer mal wieder mit den vielen ToDos. Was hilft ist die Teilnahme in einer Mastermind Gruppe, um wichtiges Feedback und konstruktive Kritik von Außen zu bekommen.

    • Hallo Dirk,

      Mastermind Gruppen könne wirklich unheimlich hilfreich sein. Der Austausch mit Gleichgesinnten ist einfach viel wert und lässt einen vor allem auch einmal über den Bildschirmrand hinaus blicken.

      Viel Erfolg zur Einhaltung deiner Vorsätze für 2016 und alles Gute!
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.